Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie dies nicht wünschen, dann können Sie nachfolgend die Erhebung von Statistik-Cookies deaktivieren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok

DRP Randerath & Partner PartG mbB

Ihr Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Aachen und Heinsberg

Seit 1956 stehen wir unseren Mandanten als partnerschaftliche Berater zur Seite. Wir verstehen uns dabei als kompetenter Berater in den wesentlichen unternehmerischen Fragen über die unmittelbaren steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen hinaus.

Ziel ist es, mit den Mandanten die optimalen Rahmenbedingungen für den unternehmerischen Erfolg zu schaffen. Hierbei wollen wir unseren Mandanten mit realistischen und wirtschaftlich vernünftigen Empfehlungen zur Seite stehen. Unsere Mandanten sind insbesondere mittelständische Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Branchen. Dabei handelt es sich sowohl um alteingesessene Familienunternehmen als auch um (Tochter-) Unternehmen nationaler oder internationaler Konzerne. Zu fast allen Mandanten halten wir langjährige und vertrauensvolle Beziehungen. Im internationalen Bereich verfügen wir über besondere Erfahrungen im Beneluxraum; hier betreiben wir enge und vertrauensvolle Kooperationen mit dortigen Beratern.

Im privaten Bereich gestalten wir mit Ihnen entsprechende vermögensverwaltende Gesellschaften unterschiedlicher Rechtsformen zur Sicherung der langfristigen Vermögenserhaltung unter Minimierung der steuerlichen Belastungen. Gemeinnützige Organisationen betreuen wir von den Fragen der Satzungsgestaltung bis zu allen Anforderungen, die die Finanzverwaltung an die Gemeinnützigkeit stellt.

 

 

 

 

 

 

Stellenangebote

Steuern aktuell

DATEV eG : Nachrichten Steuern


Bewertungsbericht der EU-Kommission zur Energiesteuerrichtlinie
 

Die EU-Kommission hat einen Bewertungsbericht zur Energiesteuerrichtlinie 2003/96/EG vorgelegt. Er enthält keine politischen Empfehlungen, jedoch soll er einen Beitrag leisten, wie umweltfreundlichere Politiken die Klimaschutzverpflichtungen der EU unterstützen können.


Erhebung und Übermittlung von MwSt: Statistiken zur kleinen einzigen Anlaufstelle veröffentlicht
 

Die EU-Kommission hat Statistiken über die Verwendung der in 2015 eingeführten kleinen einzigen Anlaufstelle (KEA) veröffentlicht. KEA dient zur Erhebung und Übermittlung der Mehrwertsteuer für Telekommunikation, Rundfunk und elektronische Dienste, die grenzüberschreitend an Verbraucher in den EU-Mitgliedstaaten erbracht werden. KEA wird durch das in 2017 verabschiedete MwSt-Paket für den elektronischen Handel ab 2021 zu einem One-Stop-Shop ausgeweitet.


Grundsteuerreform: Umstrittenes Bewertungsverfahren
 

Die Reform der Grundsteuer ist von den Vertretern der Städte und Gemeinden begrüßt, von der Wissenschaft und der Wohnungswirtschaft zum Teil sehr kritisch beurteilt worden. In einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses begrüßte die Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände die neuen Bewertungsregelungen im Koalitionsmodell, die vollumfänglich den Anforderungen der Rechtsprechung des BVerfG entsprechen würden.


BFH: Stückzinsen nach Einführung der Abgeltungsteuer
 

Stückzinsen sind nach Einführung der Abgeltungsteuer ab dem Veranlagungszeitraum 2009 als Teil des Gewinns aus der Veräußerung einer sonstigen Kapitalforderung gemäß § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 EStG steuerpflichtig. Das hat der BFH entschieden (Az. VIII R 22/15 und VIII R 31/15).